Argentinien

Essen

das argentinische essen unter dem stichwort `fleisch` zusammenzufassen greift sicher etwas zu kurz, auch wenn hier wirklich gerne ein großes stück gegrillten fleisches auf den teller kommt, stichwort Asado. an gegrillten gibt es alles was das rind so hergibt und was sich daraus machen läßt. weiter südlich wird das rind auch schon einmal vom schaf als fleischlieferanten abgelöst.
Auf der anderen seite erkennt man auch den einfluß der zahlreichen italienischen einwanderer. auf keiner speisekarte fehlen eine umfangreiche auswahl an pasta oder pizza. pizza aber nicht im miteleuropäischen sinn als im holzofen gebackenem produkt, sondern eher die hohe amerikanische variante in der pfanne gebacken. für die vegetarier unter uns stehen auf der speisekarte meist nur omeletts oder salate.
für die süßen unter uns fehlt an keiner ecke eine konditorei mit allerlei leckereien und auch eine eisdiele(helladeria) ist sicher nie weit.

Trinken

wo soll man beginnen, es gibt eine große auswahl an bekannten antialkoholischen getränken von diversen weltmarken, aber auch einige typische getränke wie unser aktuelles lieblingsgetränk, pomellosaft in allen möglichen verarbeitungsformen. frische gepreßte fruchtsäfte und shakes fehlen kaum jemals auf einer getränkekarte. eine ganzes kapitel könnte man dem allgegenwärtigen Mate-tee widmen, ich möchte hier aber auf die einschlägigen seiten auf Wikipedia verweisen ;-)
die kaffeehauskultur ist zumindest in den großen städten ähnlich ausgeprägt wie in österreich, aber auch jedes restaurant oder bar hat mehrere verschiedene kaffees auf der karte.
für die bierliebhaber unter uns gibt es eine große auswahl an in- aber auch an ausländischen bieren. aktuell halten wir uns an Quillmes, wobei uns hier die Red variante(die es leider selten gibt) am besten schmeckt. einige wird es freuen, dass hier bier auch in 1 liter flaschen erhältlich ist ;-)
getrunken bei unseren feldversuchen haben wir folgende:

  • Quillmes(Kristall, Red, Stout)
  • Brahma(brasilien)
  • Isenbeck
  • Stella Artois(belgien)
  • Palermo
  • Schneider
  • Iguana

wer über argentinien spricht, kommt zwangsläufig am wein nicht vorbei. neben bekannten weinbaugebieten wie mendoza gibt es auch noch verschiedene andere gebiete, wobei uns aber bei unseren feldversuchen diese noch nicht überzeugen konnten. hier eine auswahl aus unserer testreihe mit natürlich subjektiver bewertung(gut, geht so, schlecht):

  • Del Mirillio Vino Blanco, Diego Mirillio, Rio Negro, schlecht
  • Merlot 2007, Marcus Caractar Patagonia, La Bodego Humberto Canale, Alto Vala del Rio Negro, schlecht
  • Chabli 2007, Bodega Bianchi, Mendoza, gut
  • Septima Tempranillo 2006, Bodega Septima, Mendoza, gut
  • Los Arboles Malbec 2008, Bodega Navarro Correas, Mendoza, gut
  • Barbera 2009, Bodega Norton, Mendoza, geht so
  • Sauvignon Blanc 2008, Finca Roja, Neuquen, geht so
  • Sauvignon Blanc 2009, Familia Zuccardi, Santa Julia Mendoza, gut
  • Malbec 2008, Goyenechea Roble, Finca la Vasconia, San Raffael Mendoza, geht so
  • Torro Viejo Bonarda-Syrah, FeCoVitA Coop, Mendoza, geht so
  • Chardonnay 2009, Trapiche Variatales, Mendoza, gut
  • Aberdeen Angus Syrah 2008, Finca Flichman, Mendoza, schlecht
  • Torrontes Vino Blanco 2009, Etchard Privado, Valle de Cafayate(Salta), gut
  • Quara Cabernet Sauvignon 2008, Finca El Recreo, Vaile de Cafayate, gut
  • Cabernet Sauvignon 2008, Bodega Luigi Bosca Familia Arizu, Mendoza, gut
  • Malbec 2008, Bodega Privada, Mendoza, gut(sehr trocken)
  • Malbec Cosecha Rodas 2009,  Bodegas Esmeralda, Mendoza, sehr gut
  • Malbec 2009, Los Arobles, Bodega Navarro Correas, Godoy Cruz Mendoza, sehr gut
  • Tannat 2008, Trapiche Variatales, Mendoza, schlecht(bis gut)
  • Torrontes 2009, Cosecha Tardia, Bodegas Etchart, Cafayate Salta, schlecht(Traubensaft mit Alkohol)
  • Torrontes 2009, Casa Bianchi, Mendoza, sehr gut

Comments are closed.