Pinguine bis der Arzt kommt

(19.01.2010) ich konnte es mir bis jetzt nie vorstellen, aber es gibt einfach ansammlungen von tieren die man sich nicht vorstellen kann. wir haben den nationalpark Punta Tombo besucht der berühmt ist für seine magellan-pinguine, und davon gibt es dort ziemlich reichlich. laut letzten schätzungen tummeln sich hier über 1 Million dieser tiere. ich hatte mir immer gedacht, das wilde tiere eigentlich angst vor menschen haben, das ist aber bei dieser art völlig anders. das gute ist, die touristen können sich nur in einem eingezäunten bereich bewegen, aber selbst dort gilt, vorfahrt(oder eher vortritt) für den pinguin. man muß fast aufpassen, keinem dieser tiere auf die füße zu treten, so viele sind es und so wenig scheu haben sie. aktuell befinden sich die pinguine im letzten drittel ihres vermehrungszyklus, was bedeutet auch viele junge pinguine stehen ungeduldig herum und warten mit sehsucht auf den nächsten happen den die eltern vom meer nach hause bringen.

ausser pinguinen gibt es in Punta Tombo auch noch guanakos, nandus, maras(pampahasen) und wie überall auch einige schafe zu sehen.

landschaftlich haben wir es wie fast überall in patagonien mit pampa zu tun, was bedeutet steppe bzw. halbwüste.

Pinguin

Magellan-Pinguin

Pinguine

Pinguine

Nandus

Nandus

Mara

Mara

Guanako

Guanako


Fatal error: Allowed memory size of 50331648 bytes exhausted (tried to allocate 92 bytes) in /usr/share/wordpress/wp-includes/cache.php on line 621