Archive for Oktober, 2010

Lost and Found

Donnerstag, Oktober 21st, 2010

(08.10-15.10.2010) wir haben zwar nichts verloren, dafür haben wir einen schatz im wolkenwald entdeckt. ohne zufahrt und nur zu fuss über einen steilen weg erreichbar, liegt das hostal Lost&Found mitten im wald mit blick auf den vulkan baru(falls es einmal nicht bewölkt ist). schon auf der aussichtsterasse kann man ohne viel mühe kolibries, kapuzineraffen, olingos(makibär), cacomistle(katzenfrette) und kinkajou(wickelbär) – danke hier an wikipedia für die übersetzungen – antreffen. die letzten drei ausschließlich in der nacht. wer es abenteuerlich mag, wie wir, der begibt sich auf die eine oder andere expedition in den wolkenwald. über steile pfade durch dichten dschungel über gestürzte urwaldriesen auf der suche nach dem quetzal. alternativ dazu kann man auf dem treasure hunt, dem verlorenen gold der incas nachjagen. mein persönlicher favorit ist aber die suche nach versteckten vogelspinnen. meist ungefährlich warten dies in ihren höhlen auf vorüberkommende beute um sich diese im richtigen augenblick zu greifen(taschenlampe nicht vergessen, spinnen mögen es dunkel). der anwesende spinnenwissenschaftler, genannt Spider-Ray, interessiert sich lebhaft für die spinnenfundstelle, um eventuell einer neuen art seinen namen geben zu können.

für alex nicht ganz so angenehm war ihre begegnung mit einer 1,5m schlange, witzigerweise nicht im dschungel sondern zwischen zimmer und bar im hostal. da wir uns aber in einem eco-hostal befinden, bricht trotzdem nicht der killerinstinkt bei den verantwortlichen durch. statt dessen wird zuerst der typ der schlange bestimmt(ungiftig!) und dann die besucherin eingefangen und im wald wieder ausgesetzt. wahrscheinlich hat sich die schlange ähnlich gefürchtet wie wir gringos ;-)

weniger abenteuerlich aber entspannt und interessant sind die besuche von heissen quellen und bei Don Cune auf seiner organic coffee farm.

fazit: wer in panama ist, sollte Lost&Found besuchen, vielleicht hat jemand auch glück und findet das gold der incas, zumindest findet man aber eine super stelle zum entspannen und das ist ja auch goldes wert.

mögen fische keinen regen?

Dienstag, Oktober 19th, 2010

(6.10.2010) nach den strapazen der letzten tage :-) wollen wir wieder ans meer, endlich an die pazifikküste, in der hoffnung noch wale anzutreffen. santa catalina – ein kleiner ort, der eingenommen wurde von surfenden und tauchenden menschen aus aller welt. aber es ist oktober – regenzeit in dieser region und absolut out of season. und es regnet tatsächlich ziemlich viel. wir lassen uns allerdings nicht abschrecken und fahren schnorcheln zur insel coiba – 1 1/2 stunden, raue see und wir in einem kleinen motorboot (dagada-fahren ist nichts dagegen). leider sind anscheinend auch die hier normalerweise zu hauf vorhandenen meerestiere auf urlaub – oder mögen die etwa auch keinen regen? das schnorchelerlebnis fällt daher eher spärlich aus. selbst tito, das salzwasserkrokodil ist nicht auffindbar. ein mitfahrer sieht zwar die schwanzflosse eines wals, aber aufgrund meines intensiven bedürfnisses, mich am boot festzuklammern, verpasse ich auch diese sichtung. nachdem eine heftige regenfront auf uns zu kommt, düsen wir dann auch schon wieder zurück ans festland. – nichtsdestotrotz unser hostal (blue zone) ist super gemütlich und das essen in den 2 restis, die geöffnet haben spitze – was will man denn mehr ;-)

Oh wie schön ist Panama …

Samstag, Oktober 2nd, 2010

(1.10.2010) … oder passender: oh wie schön wird man in panama. panama ist wie auch kolumbien bekannt für seine professionellen und preisgünstigen körperlichen restaurierungsstätten – nichts für 2 so gutaussehende fitte österreichische weltreisende, denke auch ich zu beginn. doch da meldet sich meine kleine schwachstelle – meine zähne und schon sitze ich in der zahnarztklinik CD Bullen.  dr. bullen inspiziert meine zähne, schüttelt immer wieder den kopf dabei und erstellt nach einem bedeutungsvollem “hm” einen reparaturplan.  nach längerer diskussion einigen wir uns, dass nur das notwendigste gemacht wird – ich will hier ja auch wieder mal weg!!! – und nach 4 sitzungen hab ich nun 2 zähne weniger und 2 schöne restaurierte mehr.  und ich hab meinen lieblingszahnarzt gefunden – jetzt muss ich nur noch meine krankenkasse überreden, dass sie auch die fahrtkosten zu meinem zahnarzt übernimmt ;-)